Jurymitglieder

Über die eingereichten Bewerbungen entscheidet eine Jury, die sich aus jeweils einem Mitglied der im Rat vertretenen Parteien sowie einer Vertreterin oder einem Vertreter der münsterschen Umweltverbände sowie des zuständigen städtischen Fachamtes zusammensetzt. Den Vorsitz dieser Jury übernimmt der Oberbürgermeister der Stadt Münster bzw. eine von ihm benannte Vertretung.

Zu den Jurymitgliedern für den Umweltpreis 2018 gehören:

  • Ratsfrau Hedwig Liekefedt (SPD)
  • Ratsherr Heinz-Georg Buddenbäumer (CDU)
  • Ratsherr Wilhelm Breitenbach (Grüne)
  • Ratsherr Hans Varnhagen (FDP)
  • Ratsherr Heiko Wischnewski (Die Linke)
  • Ratsherr Johannes Schmanck (Piraten)
  • Michael Krapp (ÖDP)
  • Ratsherr Fritz Pfau (UWG)
  • Karin Gindler-Hilge (Vorsitzende des Umweltforums)
  • Wolfram Goldbeck (Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit)

Stadtrat Matthias Peck hat den Juryvorsitz übernommen.   

Jurysitzung 2018

Am 26. September 2018 trafen sich die Jurymitglieder im Umwelthaus, um aus den eingereichten Bewerbungen die Gewinner des Umweltpreises auszuwählen.

Die große Themenvielfalt, tolle Ideen und spannende Projekte der Bewerber machten es dem Juryteam nicht leicht: Es wurde angeregt und intensiv diskutiert und die jeweiligen Vor- und Nachteile abgewogen.

Mit Hilfe eines Bewertungsschemas, das auf den vier ausgeschriebenen Bewerbungskritierien aufbaute, wurden dann jedoch eindeutig die Favoriten ermittelt.

Nach fast sechs Stunden intensiver Arbeit standen dann die Gewinner fest. Außerdem hat sich die Jury dafür entschieden, zwei weitere Preise – also ingesamt sieben statt fünf – zu vergeben.

Noch bleibt es allerdings spannend: Die Gewinner werden erst in der feierlichen Preisverleihung am 14. November 2018 im Rathausfestsaal bekannt gegeben.