Der Umweltpreis der Stadt Münster

Kommunaler Umwelt- und Klimaschutz sind angesichts der globalen Herausforderungen zentrale Aufgaben, denen sich sowohl Politik und Verwaltung als auch die Bürgerinnen und Bürger in Münster stellen müssen.

Die Stadt Münster will hierbei ihrer eigenen Verantwortung gerecht werden und mit der Vergabe eines Umweltpreises bürgerschaftliches Engagement zum Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen und umweltorientiertes, nachhaltiges Handeln aktiv fördern und wertschätzen.

Für die Koordination und Durchführung des alle zwei Jahre zu vergebenen Umweltpreises ist seit 2016 das Umweltforum Münster als Dachverband der münsterschen Umweltgruppen zuständig. Die Stadt und das Umweltforum Münster e. V. haben einen Kooperationsvertrag geschlossen, der die gesamte Organisation und Durchführung des Umweltpreises an das Umweltforum überträgt. Außerdem wurden die Richtlinien zur Vergabe des städtischen Umweltpreises schriftlich vereinbart.

 Liebe Bewerber-Initiativen, liebe Umwelt- und Naturliebhaber:innen, liebe Nachhaltigkeits-Akteure,

Die Stadt Münster zeichnet wieder tolle Projekte für Umwelt- und Klimaschutz sowie Nachhaltigkeit aus. Bewerbungen für den Umweltpreis 2022 und für den Sonderpreis für Kinder und Jugendliche sind ab jetzt möglich!

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über die Kriterien für eine Bewerbung sowie die Bewerbungsformulare für den Umweltpreis 2022 und den Sonderpreis für Kinder und Jugendliche.

Bewerbungsende ist der 31. August 2022.

Fragen beantworten wir gerne per E-Mail oder telefonisch.

 

Zu Bewerbungen für den Umweltpreis rufen auf: (von links) Anke Feige, Geschäftsführerin des Umweltforums Münster,
Umweltdezernent Matthias Peck, Wolfram Goldbeck vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit
und Landwirt Josef lütke Jüdefeld.

Foto: Stadt Münster/Patrick Schulte